Version 1.0

Vortrag: Pimp Your Terminal: Effizientes Arbeiten mit Zsh und Screen

Wie man sich die tägliche Arbeit mit der Linux Shell Zsh und dem Terminal Multiplexer Screen erleichtert und dabei effizienter wird

Apus hauptlogo

Die Zsh vereint zahlreiche Vorteile anderer Linux Shells und ist dennoch ähnlich zu bedienen. Wer zusätzlich noch Verbindungen zu anderen Rechnern administrieren muss, sollte zusätzlich Screen einsetzen. Beides in Kombination bietet ein effizientes Arbeitsumfeld bei der Prozessüberwachung und im Dateimanagement. Ein Bericht aus der Praxis.


In der Regel ist das Terminal das Schweizer Messer des Linux Nutzers. Mit Bedacht sollte deswegen auch die Shell gewählt werden, welche den Benutzer bei der täglichen Arbeiten unterstützen soll. Die Zsh bietet gegenüber anderen Linux Shells dazu einige Vorteile, wie eine intelligente Vervollständigung, systemweite Befehlshistorie, erweitertes Dateiglobbing, modulare Bauweise um Features zu- und abzuschalten, sowie eine flexible Konfigurier- und Erweiterbarkeit.



GNU Screen dagegen ist ein Terminal Multiplexer mit virtuellen Textkonsolen. Es bietet die Möglichkeit das Terminal zwecks besserer Übersicht zu unterteilen, sowie getrennte Sitzungen (auf einem entfernten Rechner) zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen.



Der Vortrag stellt Zsh sowie Screen vor, erläutert die Konfiguration und Bedienung und zeigt Beispiele aus der Praxis, wie diese Programme die tägliche Arbeit erleichtern können.