Version 2.0.4

Referent: Uwe Christian Plachetka

Person large

Historian, cultural anthropologist, risk- and frontier researcher, worked at the Institute of Risk Research, now university of life-science in Vienna, lectures in Peru and Thailand on topics beyond the frontier of common knowledge such as how to manage the biogenic turn and who had already done so.

Als diplomierter Historiker und promovierter Kulturanthropologe, manche sagen auch promovierter Altamerikanist begann ich ausgedehnte Forschungsreisen in Peru (2003-2007) zum Thema: Wie wird ein Zentrum orginärer Kulturpflanzendiversität und -evolution wirklich aufgrund des indigenen kulturellen Wissens betrieben. Die Prinzipien der Sortenanpassung an die lokalen Gegebenheiten (wodurch im großen Maßstab die Kulturpflanzendiversität entsteht) erinnern an "wissensbasierte Mobilisierung lokaler, erneuerbarer Ressourcen" (klingt sehr nach den ursprünglichen Grundlagen der Globalen Dörfer von GIVE - Franz Nahrada, ist es auch).


Daher erste Konferenz über die Forschungsergebnisse auf der IRICS-Konferenz 2005 auf dem Ticket von GIVE ("das Open Source Dorf").

Umsetzung der festgestellten Prinzipien erfolgte durch die Idee der leistbaren Energieautarkie. Der proof of concept ist eine möglichst einfachen, solarbetriebenen Wasserpumpe ohne bewegliche Teile ausser Ventilen ab 2009, danke an Sustainicum und die Teilnahme am EU-Projekt FOCUS eben wegen dieser findings der Frontierforschung. Bezug zu Open-Source-Thematiken: Das erste wissensbasierte Weltsystem wurde während der neolithischen Revolution gebaut und das war open-source, sonst hätte sich die Kulturpflanzendiversität gar nicht entwickeln können. Proof of concepts dafür zu erbringen ist extrem schwierig, da ist leistbare Energieautarkie im Eigenbau einfacher. Derzeit Konsulent am Risikoforschungsinstitut für die Skalierung der Pumpe, Dampfgänge und Temperaturgradienten, also all die Fragen, derentwegen einfache technische Lösungen sehr viel smartness brauchen - die bleibt aber in den Entwicklungslaboratorien und werden nicht per irgendwelchen Apps in die Pumpe eingebaut, denn das wäre der Eigenbau-Idee abträglich: keep it smart but simple.