Version 2.0.4

Vortrag: Faire Arbeitsbedingungen in der globalen IT- und Elektronikproduktion

Electronics Watch

Electronics watch logo

Electronics Watch ist die weltweit erste unabhängige Monitoring-Organisation für die IT-Industrie. Mithilfe sozial verantwortlicher öffentlicher Beschaffung in Europa will Electronics Watch die Einhaltung der ArbeitnehmerInnenrechte in der globalen IT-/Elektronikbranche sicherstellen.
Nach ersten Erfolgen in Großbritannien und den Niederlanden soll nun auch in Österreich ein Umschwung zu sozial verantwortlicher öffentlicher Beschaffung von IT eingeleitet werden.

Der IT-Sektor ist mit einer prognostizierten jährlichen Wachstumsrate von 5 bis 7 % eine der am schnellsten wachsenden internationalen Branchen. Trotz ihres modernen und sauberen Images herrschen in dieser Branche häufig haarsträubende Arbeitsbedingungen.
In den letzten Jahren ist die Weltöffentlichkeit durch zahlreiche Forschungsberichte von NGOs einerseits und eine Reihe von Selbstmorden und Selbstmordversuchen in Elektronikfabriken andererseits auf grobe Arbeitsrechtsverletzungen aufmerksam geworden.
Neben unzureichenden Arbeitsschutzmaßnahmen, die zu betriebsbedingten schweren Erkrankungen und Todesfällen führen, zählen eine hohe Jobunsicherheit, extrem niedrige Löhne, extensive Arbeitszeiten sowie ein höchst gewerkschaftsfeindliches Umfeld zu den wichtigsten Problemen für ArbeitnehmerInnen in der IT- und Elektronikproduktion.
Markenfirmen wie Apple, HP oder Samsung versuchen, diesen Bedingungen mittels Audits Herr zu werden. Diese meist kurzen, oberflächlichen Überprüfungen durch kommerzielle Firmen führen jedoch bisher kaum zu Verbesserungen. Was fehlt, ist ein System, das es ermöglicht, wirksamen Einfluss auf das Verhalten von Unternehmen und die Lebensbedingungen der ArbeiterInnen auszuüben.
Öffentliche Institutionen wie Bund, Länder, Gemeinden, Universitäten und Krankenhäuser sind Großabnehmer von Elektronikprodukten wie Computer, Laptops oder Smartphones . Sie haben – wenn sie koordiniert agieren – eine beachtliche Kaufkraft und dadurch mehr Einfluss auf strukturelle Verbesserungen in der Elektronikindustrie als Privatpersonen.
Electronics Watch als erste unabhängige Organisation zur Überprüfung der Arbeitsbedingungen in der globalen Elektronikindustrie bietet die systemische Lösung, mit Hilfe sozial verantwortlicher öffentlicher Beschaffung in Europa die Einhaltung der ArbeitnehmerInnenrechte in der weltweiten Elektronikbranche zu erreichen.
Öffentliche Institutionen als Mitglieder von Electronics Watch fordern von ihren Lieferanten die Einhaltung internationaler Arbeitsrechte und schaffen durch ihre gemeinsame Kaufkraft Anreize für nachhaltige und sozial verantwortliche Arbeitsbedingungen entlang der Lieferkette. Über ihre Mitgliedsbeiträge erhalten die öffentlichen Einrichtungen aktuelle Informationen über ihre Lieferanten. Die Arbeitsbedingungen vor Ort werden regelmäßig überprüft und es werden Verfahren bereitgestellt, um auf Nichteinhaltung von ArbeitnehmerInnenrechten zu reagieren und langfristig Verbesserungen zu implementieren.

Info

Tag: 07.05.2015
Anfang: 11:00
Dauer: 00:45
Raum: FS 0.02
Track: Open Everything
Sprache: de

Links:

Dateien

Feedback

Uns interessiert deine Meinung! Wie fandest du diese Veranstaltung?

Concurrent Events